29.10.2007

Nanotechnologie: Neue Möglichkeiten für die Verpackungsbranche

Dresdner Verpackungstagung

Bei der Dresdner Verpackungstagung 2007 diskutieren Experten über die Möglichkeiten des Einsatzes der Nanotechnologie in der Verpackungsindustrie

Welche Chancen und Risiken bringt der Einsatz der Nanotechnologie in der Verpackungsindustrie? Wo findet die Nanotechnologie bereits Anwendung? Welche Einsatzmöglichkeiten sind zukünftig denkbar? Über diese und weitere Fragen diskutieren führende Verpackungsspezialisten aus Wissenschaft und Wirtschaft am 06. und 07. Dezember bei der Dresdner Verpackungstagung 2007 in der Dreikönigskirche Dresden.

Unter dem Tagungsmotto"Effizienzsteigerung durch Verpackungen und im Verpackungsprozess" stellen die Referenten anschauliche Beispiele aus der Praxis vor und beleuchten bestehende Potenziale der gesamten Verpackungsindustrie. Nach einem Begrüßungsvortrag von Professor Dr. Eugen Herzau von der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Fördertechnik und Verpackung e.V. (WGFV) werden die Teilnehmer in drei Vortragsblöcken über verschiedene Themenkomplexe informiert. Während sich der erste Themenblock auf die Erläuterung der Chancen und Möglichkeiten durch den Einsatz moderner Materialien konzentriert, wenden sich der zweite und dritte Themenblock prozessbezogenen Fragen zu und eröffnen Einblicke in die Bereiche "Effizienzsteigerung im Prozess" sowie "Effizienzsteigerung in der Logistik".

Zu den Referenten gehören unter anderem:

Dr. Kajetan Müller, Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV),

Dr. Alexander Haunschild, BASF AG,

Steffen Winkler, Bosch Rexroth AG,

Dr. Martin Werner, Alcan Packaging Singen GmbH,

Die Veranstalter des jährlichen Kongresses sind das Deutsche Verpackungsinstitut e.V. (dvi) und die Wissenschaftliche Gesellschaft für Fördertechnik und Verpackung e.V. (WGFV).

Interessierte können sich für die Dresdner Verpackungstagung im Internet unter www.verpackungstagung.org informieren und anmelden.

Pressekontakt:

Deutsches Verpackungsinstitut e. V.

Oliver Berndt

Kunzendorfstr. 19
14165 Berlin

Tel. 030.80 49 858-12
E-Mail: berndt@verpackung.org

dvi Pressebüro c/o JMA Berlin GmbH

Marcel Otto

Zehdenicker Straße 12 a
10119 Berlin

Tel. 030.44 31 83 17
E-Mail: otto@jeschenko-berlin.de


Nach oben