LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum / Datenschutz
  • Sitemap
  • Druckversion
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // dvi-News //
01.09.2010

Deutsches Verpackungsinstitut nominiert 48 innovative Verpackungsideen

Deutscher Verpackungspreis

Die Nominierungen zum Deutschen Verpackungspreis 2010 stehen fest. Nach einer zweitägigen Jurysitzung sind die 48 Kandidaten aus insgesamt 276 Einreichungen ausgewählt worden. Der renommierte Wettbewerb wird seit 1963 vom Deutschen Verpackungsinstitut (dvi) ausgeschrieben und gilt auch als Eintrittskarte zum WorldStar, der internationalen Leistungsschau der Verpackungsbranche. Die Gewinner des 33. Deutschen Verpackungspreises werden am 27. September bei der feierlichen Preisverleihung im Rahmen der Messe FachPack in Nürnberg bekannt gegeben.

Das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi) prämiert jährlich innovative und kreative Verpackungslösungen von Entwicklern, Herstellern und Gestaltern. Die Teilnehmer arbeiten in allen Bereichen der Verpackungs- und Konsumgüterindustrie: Packstoff- und Packmittelhersteller, Markenartikler, Designer und Agenturen. Bei den feststehenden und durchgängigen Bewertungskriterien berücksichtigen die Juroren sämtliche Aspekte für zukunftsweisende Verpackungsideen: Funktionalität, Neuheitsgrad, Design, Wirtschaftlichkeit, Ökologie und Sicherheit.

Die Auszeichnungen für den Deutschen Verpackungspreis 2010 reichen von nutzerfreundlichen Verschluss- und Dosiersystemen bei Verkaufsverpackungen bis hin zu neuartigen Komponenten in der Maschinentechnik. Die aus anerkannten Experten bestehende Jury nominierte insgesamt 48 neue Verpackungskonzepte in allen sieben Kategorien: 17 Nominierungen im Bereich Verkaufsverpackungen; 7 Transportverpackungen; 5 Display- und Promotionsverpackungen; 3 Nominierungen für Design, Ausstattung und Veredlung; 8 Prototypen; 5 Nachwuchspreise für Studenten, Auszubildende und Schüler, sowie 3 Nominierungen in der Kategorie Maschinentechnik.

Die Jury, unter dem Vorsitz von Norbert Menzel, Packaging Category Development bei der Beiersdorf AG, wurde unterstützt von weiteren 14 Experten aus nationalen Fachverbänden für spezielle Packstoffe und Verpackungsmittel. Marketing- und Verpackungsprofis, Markenartikel- und Verpackungshersteller, Material- und Produktentwickler sowie Logistikexperten trafen sich für zwei Tage in den Räumen der NürnbergMesse, um die herausragenden Verpackungsideen zu honorieren. „Die Einreicher haben den Aufruf „Pack die Zukunft“ angenommen und mit einer Vielzahl guter Ideen überzeugt. Die eingereichten Verpackungskonzepte werden Unternehmen und Produkte im Markt voranbringen“ sagte Burkhard Lingenberg, dvi Vorstandsmitglied und Gesamtverantwortlicher für den Deutschen Verpackungspreis zu den Ergebnissen des Wettbewerbs.

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, gibt der Deutsche Verpackungspreis der Branche entscheidende Impulse, zeigt ihre Innovationsfähigkeit und fördert den kreativen Nachwuchs.

Die Preisverleihung des Deutschen Verpackungspreises 2010 findet am
27. September im Rahmen der Messe FachPack in Nürnberg statt.

Details zu den Nominierungen und weitere Informationen zum Deutschen Verpackungspreis 2010 finden Sie unter www.verpackungspreis.de. Die Besucher der FachPack sehen alle ausgezeichneten Verpackungen vom 28.-30. September 2010 in der Halle 6, Stand 459.


Nach oben