LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum / Datenschutz
  • Sitemap
  • Druckversion
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // dvi-News //
29.10.2007

PackVision 2007: Nachwuchs kreiert die Zukunft

packvision

- Design-Studenten gestalten die Verpackung der Zukunft - Industrie unterstützt Projekt des Deutschen Verpackungsinstituts e.V.

Ob praktische Helfer für die Toilettenreinigung, innovative Geschenkverpackungen oder Haarfärbung leicht gemacht - auch im Jahr 2007 überraschen Design-Studenten im Rahmen des Zukunftsprojekts "PackVision" mit kreativen und innovativen Ideen rund um die Verpackung.

Das Projekt PackVision wurde vom Deutschen Verpackungsinstitut (dvi) ins Leben gerufen. Die Idee dahinter: Das dvi bringt Design-Hochschulen und Industriepartner zusammen, um einerseits visionäre Verpackungslösungen voranzutreiben und andererseits Design- Studenten für die überaus interessanten und komplexen Aufgabenstellungen in der Welt der Verpackung zu begeistern. "PackVision ist ein lebendiges und visionäres Zukunftsprojekt. Wir kombinieren die Kreativität junger Studenten mit dem Know-How und der Praxis-Erfahrung der Industrie zu beiderseitigem Nutzen", sagt der dvi-Vorsitzende Thomas Reiner zu dem außergewöhnlichen Projekt.

Auch in diesem Jahr konnte das Deutsche Verpackungsinstitut e.V. bedeutende Unternehmen als Partner gewinnen. Reckitt Benckiser plc, die BASF AG sowie die KPSS-Kao Professional Salon Services GmbH unterstützen das Projekt "PackVision 2007".

Die Ideen der Studenten sind kreativ, ungewöhnlich und praxisnah. Die Design-Studentin Melanie Köhler hat beispielsweise einen praktischen kleinen Helfer für die Toilettenreinigung entworfen, den sie "Clearing" nennt. Durch ihn lässt sich das Toilettenbecken ohne großen Aufwand reinigen. Der "Clearing" ist ein mit Gel gefüllter Ring aus flexiblem Kunststoff, der an die WC-Bürste geklipst wird. Durch den Kontakt mit Wasser wird ein duftendes Reingungsgel aktiviert und kann mit der Bürste im gesamten Toilettenbecken verteilt werden. Die Verpackung ist hierbei funktionales Element und erzielt damit den added value. Ein innovatives und praxisnahes Konzept, das den Alltag erleichtert.

PackVision bietet allen Beteiligten Vorteile: Die Industriepartner können die Verpackungsideen für ihre Produkte verwerten und Ausschau halten nach jungen Talenten. Den Hochschulen bietet sich die Möglichkeit, praxisbezogene Seminare anzubieten und die Partnerschaft mit erfolgreichen Wirtschaftsunternehmen auszubauen. Und die Studenten haben die Chance, wertvolle Einblicke in die Berufswelt zu gewinnen und sich bei den Industriepartnern für die Zeit nach dem Studium zu empfehlen.

Weitere Informationen finden sie unter www.packvision.org

Pressekontakt:

Deutsches Verpackungsinstitut e. V.

Oliver Berndt

Kunzendorfstr. 19
14165 Berlin

Tel. 030.80 49 858-12
E-Mail: berndt@verpackung.org 

dvi Pressebüro c/o JMA Berlin GmbH

Marcel Otto

Zehdenicker Straße 12 a
10119 Berlin

Tel. 030.44 31 83 17
E-Mail: otto@jeschenko-berlin.de


Nach oben