LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum / Datenschutz
  • Sitemap
  • Druckversion
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // Newsletter // Archiv // 2011 //

Das Netz erweitern

Dr. Karl-Friedrich Ziegahn
Prof. Dr. Vanee Chonhenchob
Prof. Dr. Daniel L. Goodwin

In der Welt der Verpackung hat das Deutsche Verpackungsinstitut e. V. (dvi) sich schon lange einen Namen gemacht. Durch Verbindungen zu ähnlichen Unternehmen, wie zum Beispiel der „international association of packaging research institutes“ (IAPRI), wird sein  Einfluss  weiter ausgeweitet und um wissenschaftliche Kompetenzen ergänzt. Bestes Beispiel dafür bietet eine von der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM) veranstaltete Verpackungstagung.

Die von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) veranstaltete Verpackungstagung fand am 12.05.2010 in Berlin statt. Geleitet wurde die Tagung von  Dr. Thomas Goedecke, Präsident der IAPRI sowie Mitarbeitern der BAM. Die Tagung wurde als  Symposium zum Thema “Packaging Research and Development” organisiert und beinhaltete folgende Vorträge internationaler Verpackungsspezialisten:

  • Importance of the packaging research and industry
    (Dr. Karl-Friedrich Ziegahn, KIT Karlsruhe, Deutschland)
  • Global overview on packaging research
    (Prof. Dr. Paul Singh, Michigan State University, School of Packaging, USA)
  • Compression strength for bliss cases and wrap-around boxes
    (Prof. Dr. Daniel L. Goodwin, Rochester Institute of Technology, Packaging Science, USA)
  • Recent advances in vibration and shock testing
    (Prof. Dr. Michael Sek, Victoria University, Melbourne, Australia)
  • Food packaging research and its impact on the world’s food supply
    (Prof. Dr. Vanee Chonhenchob, Dept. of Packaging Technology, Kasetsart University, Thailand)
  • Sustainability – a key issue in packaging research
    (Kennert Johansson, INNVENTIA, Schweden)

Die Vorträge vermittelten einen Überblick über den Stand und einige ausgewählte Schwerpunkte von Forschung und Entwicklung auf dem Verpackungsgebiet international tätiger IAPRI-Mitgliedsorganisationen. Am Ende der Veranstaltung blieb Zeit, diese Schwerpunkte in Einzelgesprächen zu diskutieren.

Das dvi ist seit 2006 Mitglied der IAPRI. Durch eine aktive Teilnahme hat das Deutsche Verpackungsinstitut seinen Handlungsspielraum  erhöht und sein Netzwerk zu wissenschaftlichen Institutionen der Verpackungswirtschaft weltweit vergrößert.
Davon profitiert nicht nur das dvi selbst: Durch Kooperationen wie mit der IAPRI ist das dvi-Netzwerk um die Verbindungen anderer Institute erweitert worden und bietet den dvi-Mitgliedern einen großen Mehrwert punkto  Kontakt- und Lernmöglichkeiten.

IAPRI, 1971 gegründet, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Unternehmen der Verpackungsbranche als ein Netzwerk zu dienen, das Kommunikation, Erfahrungsaustausch und Arbeitserleichterung ermöglicht.  Mit der Thematisierung von wissenschaftlichen Themen wie Nachhaltigkeit  oder Entwicklung trägt die IAPRI dazu bei, dass seine Mitglieder Veränderungen  in der Verpackungswelt wahrnehmen und nachvollziehen.

Hinweis: Die Vorträge sind zu erhalten über thomas.goedecke@bam.de