LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum
  • Sitemap
  • Druckversion
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // Newsletter // Archiv // 2009 // 11/2009 

dvi-News 11/2009

Winfried Batzke, Geschäftsführer dvi
Winfried Batzke, Geschäftsführer dvi

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das Team der Geschäftsstelle des Deutschen Verpackungsinstituts wünscht Ihnen besinnliche und frohe Weihnachtstage!

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse, für Ihre Anregungen und für die vielen guten Gespräche bei unseren fast 50 Veranstaltungen in diesem Jahr.

Ob in Berlin beim Deutschen Verpackungskongress oder in Dresden zur Verpackungstagung , ob in Seminaren oder Workshops der Verpackungsakademie, in Arbeitskreisen oder auf Veranstaltungen rund um den Deutschen Verpackungspreis – wir waren und sind immer gern für Sie da und helfen Ihnen, Impulse mitzunehmen und Kontakte zu knüpfen.

Wir freuen uns auf das neue Jahr und stehen Ihnen wiederum als Ansprechpartner zu Verpackungsthemen zur Verfügung.

Wir haben ein Paket neuer Ideen für Sie gepackt. Ausgepackt wird dann im neuen Jahr!

Herzliche Grüße

Ihr

Winfried Batzke

Nach oben

Neue Mitglieder

Das DVI wächst und wächst– die neuen Mitglieder stellen sich vor

Unternehmensnetzwerk PACKNET Dresden, Leitbetrieb OecoPac Grunert Verpackungen GmbH
Ihr Partner mit Tradition – Von der Idee bis zur maschinellen Lösung

Netzwerk
Der Firmenverbund PACKNET, zu dem aktuell 16 Fachunternehmen zählen, bietet individuelle Gestaltung wirtschaftlicher Verpackungsprozesse. Das Netzwerk versteht sich als komplexer Dienstleister.

Möglichkeiten
Das Spektrum von PACKNET reicht von der Zuführung bis zur fertigen Einzel- oder Sammelverpackung, teil- oder vollautomatisch mit abgestimmten Verpackungswerkstoffen bis hin zur Prüfung im zertifizierten Verpackungsprüflabor.

Kompetenz
Im Focus von PACKNET stehen Entwicklungsprojekte mit hohem Sonderlösungsanteil und komplexen Funktionen. Die Kompetenz des Netzwerkes ist überdurchschnittlich hoch, da auf eine breite Vielfalt spezialisierter Kooperationspartner zurückgegriffen wird.

Service
Das Verpackungsnetzwerk PACKNET bietet Forschungs- und/oder Entwicklungsleistungen innerhalb der Wertschöpfungskette von der Verpackungsidee bis zur produzierenden Verarbeitungs- und Verpackungslinie an.

OecoPac Grunert Verpackungen GmbH
Hersteller für Rundvepackungen

OecoPac ist ein Hersteller für Verpackungslösungen aus Papier und Karton für unterschiedlichste Produkte wie

  • Lebensmittel
  • Pharmazie
  • Konfiserie
  • Tabakwaren
  • Tierfutter
  • Chemische Produkte
  • Kosmetik
  • Werbung und Genussmittel
  • etc.

Entwicklung und Herstellung
Von der Entwicklung bis zur Herstellung passender Verpackungen für Ihre Bedürfnisse betreut Sie OecoPac immer im Sinne des maximalen Erfolges. Vorwiegend beliefert OecoPac Kunden im deutschsprachigen und europäischen Raum.

Qualitätsorientiert
Unsere Kunden profitieren von den jahrelangen Erfahrungen unserer Mitarbeiter in der Verpackungsbranche. Von der Auftragsannahme, bis zum Versand zum Kunden, ist die Einhaltung von Terminen, Qualitätsansprüchen und die Lösung von Problemen unsere Herausforderung, der wir uns täglich stellen.

Mehr unter: www.oecopac.de

Nach oben

Terminkalender 2010

Zu folgenden Veranstaltungen laden wir Sie herzlich ein:

Software-Qualitätssicherung für den Verpackungsmaschinenbau
26.01.2010 in Garching bei München

Qualitäts- & Hygienemanagement
28.–29.01.2010 in Wien

Erfolgsgrundlagen für Verkaufsgespräche
09./10.02.2010 in Berlin

Verpackungsprozesse und –maschinen
24.-26.02.2010 in Waiblingen

Packaging Sales Professional Teil 1:
Grundlagen erfolgreicher Verkaufsgespräche

11.03.2010 in Berlin

Basiswissen Verpackung
11./12.03.2010 in Leipzig

Packstoffe und Packmittel
25.-26.03.2010 in Berlin

Preiserhöhungen durchsetzen
14.04.2010 in Berlin

Verpackungsentwicklung und -optimierung
21.-23.04.2010 in Nürnberg

Packaging Design
26./27.04.2010 in München

Nach oben

Dresdner Verpackungstagung

19. Dresdner Verpackungstagung optimiert Prozesse

„Effizienzsteigerung im Verpackungsprozess – Anforderungen und Lösungen“ unter diesem Titel veranstaltete das Deutsche Verpackungsinstitut (DVI) in Kooperation mit der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Fördertechnik und Verpackung (WGFV) die 19. Dresdner Verpackungstagung am 3. und 4. Dezember. Die jährliche Fachtagung für Verpackungstechnik richtet sich an Ingenieure, Techniker, Kaufleute, Wissenschaftler und Entscheider aus der Verpackungsindustrie. Experten und hochkarätige Referenten zeigten vielfältige Möglichkeiten der Optimierung und Effizienzsteigerung im Management, bei Produktions- und Geschäftsprozessen. Der Vortrag von Dr. Holger Oortmann, Siemens AG, zur Interaktion von Mensch und Maschine zeigte ein aktuelles Arbeitsergebnis des DVI-Arbeitskreises Automatisierung, das als Leitfaden zur Vereinheitlichung der Bedienstruktur für Verpackungsmaschinen beim DVI erhältlich ist.

Mit ideal aufeinander abgestimmten Vorträgen zur effizienten Gestaltung des Verpackungsprozesses und zahlreichen Referenten aus namhaften Unternehmen traf die Veranstaltung offensichtlich die Bedürfnisse der Branche. Die Resonanz der über 130 Teilnehmer war, wie man den Pausengesprächen und Reaktionen am Ende der Tagung entnehmen konnte, durchweg positiv. Während auf der Tagung vor einem Jahr die beginnende Rezession spürbar war, blickten die anwesenden Vertreter der Unternehmen in diesem Jahr bereits wieder optimistischer in die Zukunft.

Nach oben

Deutscher Verpackungskongress 2010

Terminankündigung Deutscher Verpackungskongress 2010

Lassen Sie sich den Deutschen Verpackungskongress nicht entgehen. Treffen Sie das „Who ´s Who“ der Branche und profitieren Sie von Insights und Innovationen.

Seit 20 Jahren vernetzt das dvi erfolgreich Impulse. Seien Sie im Jubiläums-Jahr dabei, wenn wir gemeinsam Verpackungsstrategien zwischen Krisenmanagement und Zukunftsvisionen entwickeln.

Deutscher Verpackungskongress am 06. und 07. Mai 2010 in Berlin – das Programm folgt.

Nach oben

Verpackungsakademie

„Software-Qualitätssicherung für den Verpackungsmaschinenbau“ am 26. Januar 2010 in Garching

Nutzen Sie das Seminar der Verpackungsakademie, um sich gezielt mit Methoden und Vorgehensweisen zur sinnvollen und effizienten Qualitätssicherung vertraut zu machen. Sie erhalten einen kompakten Überblick über Testarten und –methoden, die Vor- und Nachteile von automatisierten Tests sowie deren Einsetzbarkeit und deren Grenzen.

Im Rahmen des Seminars werden folgende Fragestellungen beantwortet:

  • Wie können die Anforderungen und der Lösungsentwurf eines Kunden/Entwicklungsvorhaben präzise spezifiziert werden?
  • Wie soll ein interdisziplinärer Entwicklungsablauf strukturiert sein und welche Schnittstellen sind zu beachten?
  • Wie kann Software professionell getestet werden?

Weitere Details finden Sie unter “Software-Qualitätssicherung im Verpackungsmaschinenbau“ oder auf unserer Homepage www.verpackungsakademie.de.

Wie stellen Sie sicher, dass Ihre Verpackung Ihr Produkt richtig schützt? Antworten finden Sie am 28./29. Januar 2010 in Wien beim Seminar „Qualitäts- und Hygienemanagement“

Lassen Sie sich Ende Januar 2010 in Wien kompetent von Experten beraten, welche Prüfmethoden im Verpackungsbereich innerbetrieblich effizient anwendbar sind. Bauen Sie ein fundiertes Verständnis für die Anforderungen von Füllgütern (Lebensmittel, Pharmazeutika etc.) an die Verpackung auf und erlernen Sie welche mechanischen, analytischen, mikrobiologischen und sensorischen Prüfungen möglich und nötig sind, um bestimmte Qualitätskriterien zu erfüllen.

Weitere Details finden Sie unter „Qualitäts- und Hygienemanagement“ oder auf unserer Homepage www.verpackungsakademie.de.

Nach oben

NEUIGKEITEN AUS DER BRANCHE

www.verpackv-konkret.de hilft bei Umsetzung der 5. Novelle der VerpVO

Die Internet-Plattform www.verpackv-konkret.de der unabhängigen Arbeitsgemeinschaft aus cyclos GmbH und GVM GmbH ist ans Netz gegangen. Sie differenziert ca. 200 Artikel in „Produkt“ oder „Verpackung“. Die Anmeldung für den geschützten Bereich der Homepage ist schnell erledigt und die Nutzung ist absolut kostenfrei.

Dieses Instrument gibt jetzt den verpflichteten Unternehmen erstmalig praktische Hilfsmittel zur Bestimmung des korrekten Beteiligungsumfangs an die Hand. Sie unterstützen damit maßgeblich bei der rechtskonformen Umsetzung der Verpackungsverordnung und vereinfachen die Erstellung und Bescheinigung der Vollständdigkeitserklärung für 2009 erheblich.

dvi-Mitwirkung bei BMWi-Umfrage zu wettbewerblicher Verpackungsentsorgung

Das Deutsche Verpackungsinstitut wirkte an der Diskussion zur wettbewerblichen Entsorgung von Verpackungen mit, welche vom Bundeswirtschaftsministerium über das Wirtschaftspolitische Online Forum (WOF) initiiert wurde.

Die Ergebnisse sind im beigefügten Text: WOFIL-fuer-Autoren.pdf zusammengefasst.