LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum
  • Sitemap
  • Druckversion
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // Newsletter // Archiv // 2010 // 11-12/2010 

dvi-News 11-12/2010

dvi. vernetzt. insights.

Die Verpackungsindustrie in Deutschland - Branchenreport & Studie von IGM und IGBCE

Preisverleihung

IG Metall und IG Bergbau, Chemie, Energie haben jüngst einen Branchenreport für die Verpackungsindustrie und ihre einzelnen Segmente veröffentlicht. Der Report untersucht die Jahre 2005 – 2009 und gibt ein aktuelles Bild der Branche.

Die Verpackungsindustrie wird als differenzierter und kundenorientierter Wachstumsmarkt kennzeichnet, der zunehmend auf qualifiziertes Fachpersonal angewiesen ist. Für die Zukunft prognostiziert die Studie eine steigende Bedeutung von internationaler Expansion, Kooperation, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung sowie den Zwang zu beständig neuen Produkt- und Prozessinnovationen.

Eine Kurzfassung des Reports mit den wichtigsten Zahlen stellt Ihnen das dvi hier vor.

Den kompletten Branchenreport können Sie hier als pdf laden.

[ weiterlesen ]

dvi. vernetzt. initiativen.

Gut verpackt – Gut vernetzt!

DVK Website

Am 24. März lädt das dvi Geschäftsführer, Führungskräfte und Experten aus Industrie, Handel und Marken zum 7. Deutschen Verpackungskongress nach Berlin. Die Veranstaltung bietet eine einzigartige Plattform für Diskussionen und Einblicke und hat sich über die Jahre zu einem der wichtigsten Termine im Verpackungskalender entwickelt. Wie üblich, stehen in Berlin die großen Entwicklungen im Fokus, weniger die technischen Einzelfragen.

Eingebettet in globale Trends wird die Verpackungsindustrie von Entwicklungen an den Rohstoffmärkten ebenso beeinflusst, wie von sich ändernden Konsumentenbedürfnissen oder gesetzlichen Rahmenbedingungen. In diesem schwierigen Umfeld Orientierung und Anregungen zu geben, ist Anliegen des Deutschen Verpackungsinstituts.

2011 geht es unter anderem um aktuelle Verpackungstrends bei Nestlé und um neue Herausforderungen für das Handelszentrum REWE; um Nachhaltigkeit als Dauerbrenner, Sicherheit von Verpackungen und Operational Excellence in Unternehmen.

Hochkarätige Referenten und Vorträge, dazu Exkursionen und eine interessante Abendveranstaltung - Gründe genug, am 24. März 2011 nach Berlin zu kommen.

Zur Webseite des Deutschen Verpackungskongresses

Anmeldung zum Deutschen Verpackungskongress

dvi. vernetzt. informationen.

PackTV / VerpackungsTV

PackTV

In England startet mit PackTV ein Web-TV Kanal, der sich dem Thema Verpackung widmet. Jede Woche werden 10 Produktneuheiten und innovative Lösungen in einem rund fünfminütigem Video vorgestellt. Das verwendete Bildmaterial kommt dabei entweder von den Herstellern oder es handelt sich um Eigenproduktionen von PackTV. Ein Link unter dem Video bietet die Möglichkeit, direkt mit dem Hersteller Kontakt aufzunehmen. Für Service und Produktion berechnet PackTV je nach gewähltem Paket 250 – 6000 Euro, wobei dann längere Berichte und Interviews produziert werden.

Neben den bezahlten Inhalten bietet PackTV Interviews mit Entscheidern der Verpackungsbranche, wie zum Beispiel mit Keith Barnes, dem Chairman der englischen Packaging Society.

Nach eigenen Angaben liefert PackTV das Programm an über 25.000 Kunden aus dem Verpackungsbereich und weiteren 20.000 Packaging Industry Peers. Die durchschnittliche Zuschauerzahl liege bei 8.500.

http://www.packtv.co.uk/

Einen anderen Ansatz wählt das ebenfalls noch junge, deutschsprachige Angebot VerpackungsTV. Das Angebot der Nabenhauer Consulting GmbH setzt auf die Technik der Videoplattform YouTube und bietet Interessierten Anbietern aus der Verpackungsbranche die Möglichkeit, ihre eigenen Videos hochzuladen. http://www.verpackungstv.de/

Was sagen Sie zum Thema Web-TV und Verpackung? Bitte nehmen Sie an einer kleinen Onlineumfrage des dvi teil. Zeitaufwand 2 Minuten. Die Ergebnisse kommen mit dem nächsten dvi-Newsletter. Herzlichen Dank!

dvi. vernetzt. impulse.

Aus- und Weiterbildung

Wie der oben erwähnte Branchenreport zur deutschen Verpackungsindustrie nachdrücklich zeigt, sind Aus- und Weiterbildung ein entscheidender Faktor für den Erfolg von Unternehmen und für den Erfolg jedes einzelnen Beschäftigten in der Verpackungsindustrie.

Um hier Impulse zu geben, bietet das dvi mit seiner Verpackungsakademie eine Reihe von hochwertigen Praxisseminaren und Workshops an. Drei davon möchten wir Ihnen hier kurz vorstellen.

Qualitäts-, Hygienemanagement & Produktschutz
(Praxisseminar & Laborworkshop)

Speziell im Bereich der Füllgüter muss die Verpackung hohen Ansprüchen genügen. Es geht um Schutz vor unerwünschten Fremdeinflüssen wie z.B. Licht, Luftsauerstoff, Aromaverlust, Fremdgerüche, Gasverlust, Temperaturschwankungen oder mechanische Einwirkungen.

Pannen führen schnell zu mehr als nur Imageverluste. Für Verpackungs- und Packmittelhersteller stellt sich deshalb die Frage, wie ihr Produkt die geforderten Standards garantieren und einhalten kann. Unser Seminar gibt praxisrelevante Antworten.

25.–26.01.2011 Wien

Siegeln und sicheres Verschließen
(Praxisseminar & Laborworkshop)

Bewahren, Schützen, Erhalten, sicher Transportieren - richtiges Siegeln und Verschließen ist für die Produktqualität unabdingbar. Darüber hinaus eröffnet es große Potentiale für wirtschaftliche und qualitative Verbesserungen. Kurze Siegelzeiten, Festigkeit und exakte Reproduzierbarkeit sind nur einige der Faktoren, die beim Siegeln und sicheren Verschließen wichtig sind.

Holen Sie sich einen fundierten Überblick über die Möglichkeiten, Eigenschaften und Technologien. Von Siegelfolien über Kunstoff-, Glas- und Metallbehälter bis zu Konduktion, Induktion und Ultraschallsiegeln.

27.01.2011 Rastatt

REACH & CLP/GHS Konformität im Bereich Verpackungen
(Seminar, Webinar & 1 Jahr Updates)

An der neuen EU-Chemikalienverordnung REACH und einer CLP/GHS Konformität kommen Unternehmen der Verpackungsindustrie nicht vorbei. Der Grund: Produkte, die nicht REACH-konform sind, dürfen weder verwendet noch verkauft werden. Bei Verstößen drohen Haft- und Geldstraßen bis 100.000 Euro.

REACH trat im Juni 2007 in Kraft und gilt in allen 27 EU-Mitgliedstaaten. Es betrifft die Zulassung und Registrierung von über 30.000 Stoffen. Unsere Experten der PolyComply Hoechst GmbH liefern Ihnen deshalb nicht nur das nötige Basiswissen, sondern auch Antworten auf branchenrelevante Spezialfragen.

03.02.2011 Frankfurt

Eine Übersicht aller aktuellen Seminare und Workshops der Verpackungsakademie finden Sie hier.

http://www.verpackungsakademie.de/seminare.html

dvi. vernetzt. initiativen.

20. Dresdner Verpackungstagung beleuchtet aktuelle Trends und Entwicklungen

Unter dem Motto Material, Technologie, Prozess trafen sich am 2. und 3. Dezember rund 150 Ingenieure, Techniker, Kaufleute, Wissenschaftler und Studenten aus Lehre, Forschung und Praxis auf der 20. Dresdner Verpackungstagung. Auch in ihrem Jubiläumsjahr zeigte sich die Tagung als Treffpunkt für Verpackungskompetenz, der Impulse und Informationen zu aktuellen Themen und Trends der Branche gibt und den Teilnehmern darüber hinaus einen vitalen Rahmen für Networking und Erfahrungsaustausch bietet.

Besonders große Resonanz erfuhren in der von Winfried Batzke, Geschäftsführer des dvi, moderierten Veranstaltung die Fachvorträge zum Themenkern Migration, an die sich intensive und stark genutzte Frage-Antwort-Runden anschlossen. Daneben standen Informationen der Siemens AG zu Wettbewerbsvorteile durch Energieoptimierung in Produktionslinien und die Vorstellung einer revolutionären, redundant arbeitenden Lösung im Verpackungsmaschinenbau der Gerhard Schubert GmbH (Transmodul) im Fokus des Interesses.

Lesen Sie mehr über die Dresdner Verpackungstagung und über Möglichkeiten, ein Online-Video der Beiträge zu sehen.

[ weiterlesen ]

dvi. vernetzt. informationen.

Lesezeichen

Lesezeichen bringt Artikel oder Reportagen aus dem Umfeld Verpackung. Jedes Mal anders.

Packaging Reuse Blog

Packaging Reuse – What a Concept!

Der US-Blog Inhabitat trägt den Untertitel “design will save the world“. In einer Beitragsreihe widmet sich der Öko-Journalisten Starre Vartan seit Juli dem Thema Verpackung. Unter dem Titel “Packaging the future - exploring a greener future for packaging-design” will er Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Verpackungsdesigns erkunden.

Im Beitrag “Packaging Reuse – What a Concept!” berichtet Vartan von einer Reise nach Deutschland. Er zeigt den grünen Punkt als großen Erfolg im Sinne nachhaltiger Verpackungslösungen und erzählt von der Wiederkehr der Mehrweg-Glas-Milchflasche in den USA.

Spezialisierte Mitglieder des DVI:

1WEE Services – The Compliance Experts for Waste Legislation in Europe and North America
Cyclos GmbH - Eines der führenden Sachverständigenbüros für Abfall- und Stoffstrommanagement 

Chipstüte laut wie ein Rasenmäher

Ebenfalls von grüner Verpackung berichtet Welt-Online in einer kurzen Nachricht. Dabei handelt es sich um eine Chipstüte, die sich innerhalb weniger Wochen selbst kompostiert. Als problematisch erweist sich, dass das Knistern beim Öffnen der Verpackung bis zu 90 Dezibel erreicht, was der Lautstärke eines Rasenmähers entspricht.

Die Schöne und der Müll

Die Zeitung Der Westen berichtete 2008 von der Französin Katell Gélébart, die seit 10 Jahren wie eine Nomadin lebt und als Öko-Designerin weltweit Müll und Reststoffe zu Mode verwertet. Inzwischen schmückten sich globale Konzerne mit der selbsterklärten Umwelt-Kämpferin.

Eine aktuelle Auswahl der Kollektion findet sich bei Trendhunter.


Termine 2011

Zu folgenden Veranstaltungen laden wir Sie herzlich ein:

Seminar & Workshop:
Software-Qualitätssicherung für den Verpackungsmaschinenbau
18.01.2011 in Schwäbisch Hall

Geeignete Tools für effiziente Qualitätssicherung / Einsatz eines Software-Leitstands / Continuous Integration / Entwerfen, implementieren und versionieren von Testfällen / Automatisieren von Softwaretests im SPS- und Hochsprachen-Umfeld.

Seminar & Werkführung:
Schlanke Produktion - Lean Production
19.01.2011 in Hannover

Wozu Lean Produktion? / Prinzipien der schlanken Produktion / Erkennen und Eliminieren von Verschwendung / Just-in-Time – Beispiele aus der Praxis / Kundennutzen und Einflüsse entlang der Supply Chain / Lean Production Simulation / Praxisbeispiel Lean Production

Praxisseminar & Labor:
Qualitäts-, Hygienemanagement & Produktschutz
25.–26.01.2011 in Wien

Anforderungen / Praxisrelevante Prüfung / Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung / Audits, Spezifikationen / Praktische Durchführung von Verpackungstests im Labor / chemische Prüfmöglichkeiten und mechanische Prüfmethoden

Praxisseminar & Labor:
Siegeln und sicheres Verschließen
27.01.2011 in Rastatt

Definition / Sinn und Zweck / Vorteile / Herausforderungen / Aufstellung / Siegelpartner und deren Anwendungen / Folien und Behälter / Kunststoff, Glas, Metall / Siegeltechnologien / Konduktion / Induktion / Ultraschall / Workshop: Praktische Versuche im Labor Technikum

Praxisseminar
Das erfolgreiche Verkaufsgespräch – Rhetorik und Taktik des Verkaufens
01-02.02.2011 in Berlin

Lust statt Frust beim Verkaufen / Potenzial & Chance / // Der bessere Partner / Faktor Preis / Leistungsbündel / professionell Argumentieren /Kundenmotive / / Argumente, Einwände und Vorwände / Das Preisgespräch / Die Preisverhandlung / Nach dem Auftrag ist vor dem Auftrag

Seminar, Webinar & 12 Monate Email-Updates:
REACH & CLP/GHS Konformität im Bereich Verpackungen
02.02.2011 in Frankfurt am Main

Begriffe, Pflichten, Aufgaben / Kommunikation in der Lieferkette / Kandidatenlisten / SVHC / Zulassungsliste / Import aus Nicht-EU / Rezyklaten / Sicherheitsdatenblatt / compliance check / Stoffsicherheitsbericht / CLP / GHS / Dokumentationspflichten / Rolle in der Vorregistrierung / Behörden & Sanktionen

Seminar, Webinar & 12 Monate Email-Updates:
Lebensmittelkontakt, Umwelt- und Verpackungsrecht
04.02.2011 in Frankfurt am Main

EU-Regelwerke / Rückverfolgbarkeit, Dual Use Additivs 1935/2004/EG / NIAS Nicht absichtlich zugesetzte Stoffe / PIM Plastics Implementation Measure / GMP-Verordnung 2023/2006/EC / Recyclingverordnung 282/2008/EG / Aktive, intelligente Verpackungen 450/2009/EG / Mineralölmigration / Nanomaterialien / Kunststoffempfehlungen der BfR / 94/62/EG / Ressourcenschonung / Schadstoffminimierung / DIN EN-1348–EN 1332 / Konformitätserklärung / 6. Novelle Verpackungsordnung / Kennzeichnungsvorschriften

Seminar:
Basiswissen Verpackung
15./ 16.02.2011 in Leipzig

Aufgaben, Nutzen, Funktionen / Verpackungsfunktionen und Optimaler Kompromiss / DIN 55305 DIN 8740, DIN EN 415 Zusammenhänge & Begriffe / Packstoffe, Packmittel, Packhilfsmittel / Kette des Warendurchlaufs / Anforderungen bei Lebensmittel, Kosmetika & Pharmazeutika / Anforderungen des Handels / Lebensmittelrecht / Umwelt- & Entsorgungsrelevante Gesetze / Kennzeichnungssysteme / Fälschungssicherheit / Verpackungsentwicklung und –gestaltung / Druckverfahren / Packmittelprüfung & -spezifikation

Kongress/Messe:
Deutscher Verpackungskongress
Gut verpackt – Gut vernetzt!

Verpackungs-Know-how für Industrie, Handel und Marken.
24.03.2011 in Berlin

www.verpackungskongress.de

Event/Messe:
Deutscher Verpackungspreis

Alternative Konzepte. Intelligente Lösungen. Innovative Entwicklungen.
Ausschreibung 01.04.2011 – 01.09.2011 |  Preisverleihung 09.11.2011

www.verpackungspreis.de

Nach oben