LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum
  • Sitemap
  • Druckversion
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // Newsletter // Archiv // 2010 // 06/2010 

dvi-News 06/2010

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

während die deutsche Fußballnationalmannschaft bei der WM in Südafrika einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat, bereitet sich die Verpackungsbranche schon wieder darauf vor, Nachhaltigkeit in der Verpackungswelt mit dem Deutschen Verpackungspreis zu ehren. Letzte Informationen zur Deadline dafür, finden sie in dieser Ausgabe. Vergessen Sie nicht, sich anzumelden!

Hand in Hand mit der Nachhaltigkeit geht auch diesen Monat wieder der Wachstum, denn während das dvi weiterhin stetig wächst, wollen wir auch unseren bereits vorhandenen Mitgliedern die Möglichkeiten geben, sich einmal genauer vorzustellen.

In dieser Ausgabe: „Stolte Communications“, die sich durch innovatives Verpackungsdesign auszeichnen.

Außerdem wollen wir Ihnen den Aktionsplan für nachwachsende Rohstoffe, den das Bundeskabinett entworfen und bereits verabschiedet hat, etwas näher bringen. Welche Möglichkeiten dieser für die Energiegewinnung bietet, lesen Sie auf den nächsten Seiten.

 

Ihr

Winfried Batzke
Geschäftsführer dvi

 

dvi. vernetzt. impulse.

Stolte-Communications-Group

Stolte Communications-Group

Ein dvi-Mitglied stellt sich vor:

Stolte Communications betreut europaweit komplexe Design- und Druckprojekte für namhafte internationale Markenartikler. Das Unternehmen betreibt Niederlassungen in Prag, Tallinn und Yerevan und betreut Kunden aus über 36 Ländern Europas.

Als Print Management Agentur betreut und begleitet es die gesamten Prozesse vom Master-Design bis zur Druckabnahme.

Stolte Communications zeichnet sich durch ein erfahrenes, engagiertes und internationales Team aus acht Nationen aus. Mit Kunden und Partnern wird auf Deutsch, Englisch, Französich und Spanisch, aber auch Tschechisch, Slovakisch, Armenisch, Estnisch und Russisch kommuniziert.

Stolte Communications

Londýnská 38
120 00 Praha 2
Czech Republic

T+420 (0)244 / 464 720
F+420 (0)244 / 464 729
E stolte@stolte.cz
I http://www.stolte.cz


Ansprechpartner

Halgard Stolte (Geschäftsführer)

Gründungsjahr

1996

Philosophie

An erster Stelle steht die Beziehung.

Leistungsspektrum

• Master-Design-Entwicklung

• Layout länderspezifisch Artworks und Adaptionen

E-Mail-Bestätigungs-Management europaweit

• Koordination und Optimierung von Druckprozessen

• Color Management und Reduktion von Farben

• Erstellung von digitalen Raster- und Halbtonproofs (EPSON-GMG, KODAK Proofs)

• Erstellung reprofähiger Daten abgestimmt auf die individuelle Druckverfahren und die jeweiligen Druckereien (Trapping)

• 2D und 3D vektorisierte Packshots, die sich bequem auf großformatigen Plakaten oder in TV-Spots einsetzen lassen

Kunden (nach Branchen)

unter anderem Unilever, BMW

 

dvi. vernetzt. initiativen.

Letzte Chance diese Woche!

dvp-trophy

Die Anmeldefrist für den Deutschen Verpackungspreis läuft bald ab.

Anfang Oktober findet in Nürnberg im Rahmen der Fachpack erneut die Verleihung des Deutschen Verpackungspreises statt. Vergessen Sie nicht, sich und Ihr Konzept spätestens bis zum 09. Juli 2010 anzumelden!

Wir freuen uns auf vielfältige Einreichungen und hoffen, dass auch Ihre dazu gehören wird.

Anmelden können Sie sich bis zum 09. Juli unter:

http://www.verpackungspreis.de/anmeldung-dvp-2010.html

 

dvi. vernetzt. informationen.

Grün durch Aktionsfelder

gruen durch aktionsfelder

Verpackung hat schon oft bewiesen, dass sie nachhaltig sein kann. Dieses Potenzial hat auch das Bundeskabinett erkannt. Mit 12 Aktionsfeldern wird auf eine grünere Zukunft gesetzt.

Folgender Text basiert auf dem EUWID-Artikel „Bundeskabinett beschließt Aktionsplan für nachwachsende Rohstoffe“, Ausgabe Nr. 37, 2009. Die Nachhaltigkeit stellt schon seit einiger Zeit ein Kernthema der Verpackungsindustrie dar und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Daher lohnt es sich, einen erneuten Blick auf den vom Bundeskabinett entworfenen Aktionsplan bezüglich nachhaltiger Rohstoffe zu werfen.

Effizienz durch Steigerung

Rund 32% der jährlich verbrauchten Kunststoffe in Deutschland sind Verpackungen, mehr als 2 Millionen Tonnen davon kurzlebig. Genau das soll sich jetzt ändern! Mit Hilfe von 12 Aktionsfeldern - sechs davon produktübergreifend, sechs produktspezifisch – will das Bundeskabinett eine Steigerung des Biomassenanteils und der Effizienz des Biomasseeinsatzes erreichen. Dazu gehört zum Beispiel, dass die Markteinführung von Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen künftig unterstützt wird, wodurch der Schwerpunkt möglicherweise von der energetischen zur stofflichen Nutzung wandern wird.

Endziel Europa

Zwar wurden bereits im Jahr 2005 circa 125.000 t kurzlebiger Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, diese Zahl soll aber in Zukunft noch drastisch erhöht werden. Als Maßnahmen sind vor allem der Aufbau eines Biopolymernetzwerkes zur Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft, sowie die Normung und Standardisierung auf europäischer Ebene vorgesehen.

 

bioplastic

Weniger CO2, mehr Energie

Der Industrieverband European Bioplastics begrüßt diese Förderung von grünen Zukunftstechnologien. Man könne damit sogar gegen klimaschädliches CO2 vorgehen und nach Ende des Benutzungszeitraumes der Produkte erneuerbare Energien aus ihnen erzeugen. Für Fortschritt in dem Maße muss der Schwerpunkt aber in Zukunft erst einmal auf der Öffentlichkeitsarbeit liegen.

Quelle: EUWID Verpackung Nr. 37 v. 11.09.2009

 


Das dvi wächst

Das Deutsche Verpackungsinstitut e. V. (dvi) hat seit Anfang des Jahres 20 neue Mitglieder bekommen.

Neue Mitglieder 2010 sind:

• Intertek
• Esymix Packaging
• cyclos GmbH
• Pirlo GmbH & Co. KG
HAJOK Designpartner GmbH & Co. KG
• ERPA Systeme GmbH
• 1WEEE Services GmbH
• ABRO Weidenhammer GmbH
• Executive Packaging
Wipak Walsrode GmbH & Co. KG
• pacproject GmbH
OPTIMA filling and packaging machines GmbH
• DECO-GLAS GMBH
• HYGENIUS Unternehmensberatung
• Maria Soell GmbH
• PROCONAIX
• Rebekka Malz - Packaging Consulting
• MBC PACKAGING
• ADKA e. V.

Das Deutsche Verpackungsinstitut e.V. (dvi) vernetzt die Verpackungswirtschaft entlang der Wertschöpfungskette. Jedes dieser neuen Mitglieder erweitert und stärkt dieses Netzwerk. Darum ist es uns Wert jedes dieser Mitglieder vorzustellen. In den folgenden Newslettern erfahren Sie mehr darüber.

 


Termine 2010

Zu folgenden Veranstaltungen laden wir Sie herzlich ein:

Verpackungskosten
08./09.09.2010 in Berlin

Preiserhöhungen durchsetzen
06.10.2010 in Berlin

Argumentation und Einwandsbehandlung
07.10.2010 in Berlin

Gefahrgut sicher verpacken
20.10.2010 in Berlin

Linienlayout & Simulation
03.11.2010 in Hannover

Dresdner Verpackungstagung
02./03.12.2010 in Dresden