LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum
  • Sitemap
  • Druckversion
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // Newsletter // Archiv // 2009 // 06/2009 

dvi-News 06/2009

Winfried Batzke, Geschäftsführer dvi
Winfried Batzke, Geschäftsführer dvi

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir knüpfen weiter das in Deutschland einmalige Netzwerk über alle Stufen der Wertschöpfungskette der Verpackung und freuen uns, wenn wir Unternehmen zusammenbringen können, die von den neuen Kontakten unmittelbar profitieren. Ob der Sensorhersteller Sick AG im Schwarzwald oder Designbüros in Hamburg, ob SIG Combibloc am Niederrhein oder Bayer Schering Pharma in Berlin, sie alle nutzen die Chance, weit über das Tagesgeschäft hinaus Gespräche mit anderen Playern auf der Verpackungsbühne zu pflegen.

Den Weitblick üben können Sie übrigens auch bei unserem Seminar Packaging und Design im September in Hamburg, wenn Sie aus dem Tagungsraum von Lothar Böhm Design den Blick über den Hamburger Hafen schweifen lassen und vorbeiziehende Luxusliner und Containerschiffe beobachten. Vielleicht kommen Ihnen in luftiger Höhe und diesem besonderen Umfeld völlig neue Ideen.

Mehr dazu finden Sie in dieser Ausgabe.

Vorerst aber einen schönen Sommer wünscht Ihnen

Ihr

Winfried Batzke

Nach oben

Neue Mitglieder

Das DVI ist weiter auf Erfolgskurs – unsere neuen Mitglieder stellen sich vor 

MÄURER & WIRTZ: Willkommen in der Welt der Düfte!

Die innige Verbindung von Tradition und Zeitgeist prägt das Unternehmen MÄURER & WIRTZ seit Generationen:

Tradition, weil unsere Duft-Klassiker wie Tabac Original oder Nonchalance seit mehr als 50 Jahren zu den erfolgreichsten Marken auf dem deutschen Markt gehören.

Mit dem Erwerb der Traditions- und Kultmarke 4711 Echt Kölnisch Wasser im Jahr 2007 haben wir unser Sortiment um einen weltweit beliebten Klassiker erweitert – und einen weiteren Meilenstein in unserer Firmengeschichte gesetzt.

Zeitgeist, weil wir die Wünsche der Konsumenten gründlich analysieren und dieses Wissen in marktfähige, erfolgreiche Produkte umsetzen. So schaffen wir moderne Düfte für das Lebensgefühl von heute – Düfte, die wir zum Beispiel für große Modemarken entwickeln.

Das Miteinander von Klassikern und Trenddüften ist für MÄURER & WIRTZ kein Widerspruch: Die Kraft der Verbindung prägt unser Unternehmen in vielen Aspekten: Wir verbinden Inspiration mit Marktfähigkeit. Wir vereinen Zuverlässigkeit mit Kreativität, Tradition mit Innovation. Wir verknüpfen globales Denken in mehr als 140 Märkten mit lokalem Handeln vor Ort.

Die wichtigste Verbindung aller, die in unserem Hause arbeiten, ist aber eines:
unsere Liebe zum Duft. -  www.m-w.de

Friedrich Sanner GmbH & Co. KG

Sanner ist ein international tätiges Familienunternehmen mit Standorten in Deutschland, Ungarn, USA, Brasilien und China. Unsere Kernkompetenz ist die Kunststoff-Technologie. Mit 500 Mitarbeitern weltweit entwickeln und produzieren wir komplexe Verpackungssysteme für globale Unternehmen im Gesundheitssektor. Diese Verpackungssysteme schützen die Produkte unserer Kunden und gewährleisten deren sichere Anwendung durch Endverbraucher.

Von der Idee bis hin zur Serienproduktion bieten wir ein umfangreiches Leistungsspektrum an: Projektmanagement, Produktentwicklung, Prototyping, Spritzgießen, Automatisierung, Montage, Logistik und Customer Service. – www.sanner.de

Nach oben

Terminkalender 2009

Zu folgenden Veranstaltungen laden wir Sie herzlich ein:

Innovation und Design
22./23.09.2009 in Hamburg

Active Packaging
08./09.10.2009 in Berlin

Durch Siegeln sicheres Verschliessen von Behältern
03.11.2009 in Rastatt

Fachenglisch Verpackung
04. - 06.11.2009 in Berlin

Packaging Design
09./10.11.2009 in Berlin

Nach oben

Deutscher Verpackungspreis

Deutscher Verpackungspreis 2009 - bis zum 17. Juli mitmachen!

Im Mittelpunkt stehen Verpackungen und Verpackungsmaterialien, die sich durch einen besonders hohen Innovationsgehalt, anwenderfreundlichen Nutzen oder emotionales Design auszeichnen. Zudem sind in diesem Jahr auch wieder der Bereich Verpackungsmaschinentechniken und ‑technologien im Wettbewerb. Alle Einreichungen werden von einer kompetenten Jury beurteilt. Die überzeugendsten Arbeiten werden in einer ersten Stufe des Wettbewerbs für die Preisverleihung nominiert, bei der am 29. September im Rahmen der Eröffnung der Fach Pack die Besten  der Besten mit dem Deutschen Verpackungspreis 2009 prämiert werden.

Nutzen auch Sie die Chance für Ihre Verpackungsinnovation und bewerben Sie sich bis zum 17. Juli in einer der 7 Kategorien für den Deutschen Verpackungspreis 2009. Die Anmeldung kann online ausgeführt werden. Die Ausschreibungsunterlagen erhalten Sie auch direkt beim Deutschen Verpackungsinstitut, Telefon 030.8049858-12, Mail: info@verpackungspreis.de

Für den Deutschen Verpackungspreis können sich Verpackungsentwickler, -designer, ‑hersteller und -verwender sowie Verpackungsmaschinenbauer und -zulieferer bewerben. Der internationale Verpackungswettbewerb wird zum 32. Mal veranstaltet und vom Deutschen Verpackungsinstitut e. V. organisiert.

Der Deutsche Verpackungspreis steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg, dem Bundesminister für Wirtschaft und Technologie der Bundesrepublik Deutschland.

Nach oben

Verpackungsakademie

Praxisworkshop – „Innovation & Design“ am 22./23.09.2009 in Hamburg

Wie generiere ich neue Innovationen innerhalb meines Unternehmens oder mit externen Ideengebern und setze diese erfolgreich in die Praxis um?

Lernen Sie, wie Sie Consumer Insights als Basis für Kreativität nutzen können. Trainieren Sie Kreativ- und Selektionsmethoden in Teamarbeit. Erfahren Sie mehr von Gesellschaftlichen Trends, Design- und Verpackungstrends als Creative Stimuli. Profitieren Sie von ausgearbeiteten Konzeptfavoriten zum Mitnehmen.

Weitere Details finden Sie unter „Innovation & Design“ oder auf unserer Homepage www.verpackungsakademie.de.

Active Packaging – Status quo und Trends

Wie können aktive und intelligente Verpackungssysteme mein Produkt noch besser schützen? Welche Wirkmechanismen für welche Anwendung gibt es und was muss rechtlich beachtet werden?

Bauen Sie Ihr Wissen über sinnvolle Applikationsgebiete aktiver Systeme aus und erlernen Sie den Einsatz von Bewertungskriterien, um den Nutzen aktiver Verpackungen festzustellen. 

Das 2-tägige Seminar gibt einen kompakten Überblick über aktuelle Entwicklungen von aktiven und intelligenten Verpackungen.

Weitere Details finden Sie unter „Active Packaging“ oder auf unserer Homepage www.verpackungsakademie.de.

Nach oben

NEUIGKEITEN AUS DER BRANCHE

REACH:
ECHA schlägt sieben Stoffe zur Autorisierung vor

Die Europäische Chemikalienagentur ECHA, Helsinki, schlägt sieben verschiedene Substanzen vor, die nicht ohne jeweilige Autorisierung verwendet werden sollten. Während drei der aufgezählten Substanzen als toxisch für die Wiederverwertung klassifiziert werden, beurteilt ECHA eine als krebserregend und drei weitere Chemikalien gelten als schwer abbaubare bioakkumulative Schadstoffe. Die Liste der vorgeschlagenen Chemikalien ist unter http:/echa.europa.eu zu finden.
Quelle: EUWID Nr. 24

IDTechEx startet Studie zu E-Labels
Branchenübergreifende Standards gesucht

Elektronische Etiketten („E-Labels) haben ein weltweites Marktpotenzial von über 100 Mrd. Stück p.a. Dieser Ansicht ist das US-amerikanische Marktforschungsinstitut IDTechEx, das die Entwicklung dieser Technologie fördern möchte.

Daher führt IDTechEx in den USA, Deutschland, Großbritannien und Fernost eine Basisstudie durch. Dabei sollen funktionelle und technische Fragen geklärt werden. So wird erfasst, welche Anbieter es gibt, welche Labels mit welchen Funktionen sie zu welchem Preis bieten und welche Funktionen sie in Zukunft für realisierbar halten. Auch die potenziellen Kunden, ihre möglichen Abnahmemengen und ihre Preisvorstellungen sollen erfasst werden.

Ein prominenter Teilnehmer an der Studie ist der weltweit tätige Konsumgüterkonzern Unilever, doch IDTechEx sucht noch weitere Interessenten auf Anbieter- und Anwenderseite. Anbieter, die sich an dem Projekt beteiligen, erhalten Kontakt zu möglichen Abnehmern. Anwender könnten als erste von den Marketingvorteilen der neuen Technologien profitieren. Der Abschlussbericht wird von den Beteiligten exklusiv zur Verfügung gestellt.

Mehr Informationen bietet Dr. Peter Harrop, p.harrop@idtechex.com.
Quelle: EUWID Nr. 24

Seniorenmarkt immer interessanter

Die Rolle der Senioren als Wirtschaftsfaktor war ein Schwerpunktthema des 9. Deutschen Seniorentages, der in der Zeit vom 08. – 10. Juni 2009 im Congress Center Leipzig stattfand. Eingeladen hatte die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) in Verbindung mit ihren mehr als 100 Mitgliedsverbänden zum Austausch über das Thema „Alter leben, Verantwortung übernehmen“. Unter diesem Thema wurden mehr als 100 unterschiedliche Veranstaltungen in Form von Konferenzen, Podiumsdiskussionen und Workshops angeboten.

Ein besonderes Interesse fanden dabei Themen wie „Demographischer Wandel – Herausforderung für Wirtschaft und Handel“ und „Produkte und Dienstleistungen für eine Gesellschaft des langen Lebens“. Zur Eröffnung der Diskussion über die Anforderungen an Produkte für Senioren wies Ministerialdirektor Dieter Heckler vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend darauf hin, dass ältere Menschen in zunehmendem Maße die Gesellschaft prägen und dass diesen Senioren in Deutschland bereits jährlich 316 Milliarden Euro für die Konsumtion zur Verfügung stehen.

Kriterien für intelligente Verpackungen

Die EU-Kommission will Lebensmittelverpackungen sicherer machen. Dazu hat sie eine Verordnung über aktive und intelligente Verpackungen angenommen. Sie sieht gemeinsame Kriterien für die Verwendung von Lebensmittelverpackungen vor. Über ein Genehmigungssystem sollen Bestandteile von Materialien überprüft werden, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Die Sicherheitsüberprüfung dieser Stoffe soll über die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit erfolgen.

Aktive Lebensmittelkontaktmaterialien sind dazu bestimmt, die Haltbarkeit eines verpackten Lebensmittels zu verlängern oder dessen Zustand zu erhalten bzw. zu verbessern. Sie sind derart beschaffen, dass sie Bestandteile enthalten, die Stoffe an das verpackte Lebensmittel abgeben bzw. diesem entziehen können. Mit intelligenten Lebensmittelkontaktmaterialien wird der Zustand eines Lebensmittels oder die Umgebung des Lebensmittels überwacht.

Mit der vorgeschlagenen Verordnung werden spezifische Kennzeichnungsregeln eingeführt. Unternehmer werden dazu verpflichtet, eine Erklärung über die Erfüllung dieser Anforderungen vorzulegen, um einen angemessenen Informationsfluss über die Unbedenklichkeit dieser Materialien zu gewährleisten.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Buchtipp / Neuerscheinung:
Praxisbuch Packaging von Harald Seeger

"Wie Verpackungsdesign Produkte verkauft" lautet der Untertitel des neu erschienenen Praxisbuch Packaging von Harald Seeger. Der Autor legt damit das erste deutschsprachige Marketingfachbuch vor, das die gesamte Thematik der Verpackungsgestaltung umfassend behandelt.

Der Leser wird zunächst in die unterschiedlichen Kaufverhalten und Konsumprozesse eingeführt, die die Anforderungen an die Verpackung maßgeblich vorgeben. Im zweiten Teil des Buches geht der Autor auf die strategischen Dimensionen von Verpackungsdesign und Markenführung ein. Es wird aufgezeigt, wie Markenstrategien durch das Packaging Design erfolgreich umgesetzt werden können, wie in Verpackungsauftritte nachhaltig investiert und die Markenidentität durch die Verpackung im Markt verankert werden kann. Neben der Entwicklung neuer Markenverpackungen analysiert Seeger auch im Detail die Rolle der Verpackungsgestaltung bei Markendehnungen, Markenallianzen, Markeninternationalisierung, Handelsmarken und Markenaktualisierungen.

Der dritte Teil des "Praxisbuches Packaging" beschreibt die Umsetzung der Strategien, von der Agenturauswahl über Designkriterien bis zum Markttest. Der Schwerpunkt dabei ist die Wahrnehmungswirkung, wie Materialempfinden, Formwirkung, Farbenpsychologie sowie verhaltenssteuernde Schrift- und Bildgestaltung.

Das Praxisbuch Packaging führt praxisnah zu Strategien und Wegen für einen zielgerichteten Packungsdesignauftritt hin und belegt die Ausführungen durch zahlreiche Beispiele namhafter Produkte aus unterschiedlichen Branchen. Es ist bei mi-Wirtschaftsbuch erschienen, umfasst 448 Seiten und kostet 49,90 Euro. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website zum Buch unter www.praxisbuch-packaging.de

Nach oben