LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum
  • Sitemap
  • Druckversion
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // Newsletter // Archiv // 2011 // 02/2011 

dvi-News 02/2011

dvi. vernetzt. impulse.

Themenschwerpunkt: Cradle to Cradle®

dvi tumblr

Cradle to Cradle® („Von der Wiege bis zur Wiege“) ist ein hochaktuelles Design-Konzept, das die Natur zum Vorbild hat. Es will eine Antwort auf die steigenden Umweltprobleme unserer Zeit geben, ohne die wirtschaftlichen Interessen der Hersteller zu vernachlässigen. Firmen sollen dabei zu Rohstoffbanken werden. Verbraucher kaufen nicht mehr das Produkt, sondern die Laufzeit eines Produkts und geben es anschließend an die Firma zurück, wo es wieder in den Rohstoffkreislauf eingespeist wird.

Seit einiger Zeit wird das Cradle to Cradle®-Prinzip von Verwaltungen und Institutionen in steigendem Maß bei ihren Investitionen berücksichtigen. Gerade für die Verpackungsindustrie ist Cradle to Cradle® spannend und von großer Bedeutung. Das dvi reagiert auf diesen Umstand und präsentiert Ihnen auf dem Deutschen Verpackungskongresses am 24. März in Berlin den Erfinder von Cradle to Cradle® als einen der Top-Referenten.

Weg vom Teufelskreis – Hin zum Kreislauf.

Erfahren Sie in 5 Minuten das Wichtigste über Cradle to Cradle®.

 

dvi. vernetzt. initiativen.

Schlüsselthemen des Deutschen Verpackungskongresses

DVK Website

Unter dem Motto »Nachdenken. Mitdenken. Umdenken. Vordenken. Weiterdenken…« behandelt der Deutsche Verpackungskongress dieses Jahr Schlüsselthemen wie Sustainability, Emerging Trends und Operational Excellence.

Zu den Referenten zählen nicht nur Vordenker und Führungskräfte von Puma, Nestlé, Siemens und Gerolsteiner Brunnen, sondern auch renommierte Experten aus Forschung und Lehre wie Prof. Dr. Michael Braungart, Leiter des Lehrstuhl Cradle to Cradle® der Universität Rotterdam und wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts.

Neben den Fachvorträgen stehen Unternehmensbesichtigungen des Kraft Foods Kaffeewerks und der Königlichen Porzellan-Manufaktur sowie eine Abendveranstaltung auf dem Programm.

Der Deutsche Verpackungskongress findet am 24. März 2011 statt. Anmeldungen können bis zum 2.März berücksichtigt werden.

Zur Webseite des Deutschen Verpackungskongresses

Anmeldung zum Deutschen Verpackungskongress

 

dvi. vernetzt. insights.

Exklusive Mehrwerte für dvi-Mitglieder auf to.get.net

In den nächsten Tagen erhalten Mitglieder des dvi Ihren persönlichen Zugang für to.get.net. Auf der exklusiven Online-Plattform bieten das dvi Mehrwertdienste an, die Schritt für Schritt ausgebaut werden. So stehen in einem Download-Bereich Dokumente rund um das Thema Verpackung zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es ein Forum und eine Mitgliederliste mit Kontaktmöglichkeiten.

Zum Start der Mehrwertdienste bietet to.get.net alle Vorträge der 20. Dresdner Verpackungstagung als Video-Stream an. Einen Überblick über die Inhalte der Vorträge bietet die Pressemeldung des dvi (pdf-Dokument).




Insights und Impulse für die Öffentlichkeit. Das dvi in der ARD.

Die ARD-Sendung Planet Wissen widmete sich unter dem Titel Die wundersame Welt der Verpackungen eine Stunde lang dem Thema Verpackung. Als Experte im Studio zeigte Thomas Bastian, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des dvi, die Bedeutung von Verpackungen für unsere moderne Welt auf. Neben einem historischen Abriss und den funktionalen Aspekten von Verpackungen vermittelte Thomas Bastian auch die Faszination, die vom packaging ausgeht. Spannende Insights und wertvolle Impulse für die öffentliche Diskussion, in der das Thema Verpackung oft recht eindimensional behandelt wird.

Die ARD-Webseite zur Sendung finden Sie hier:

http://www.planet-wissen.de/alltag_gesundheit/werkstoffe/verpackung/index.jsp

 

dvi. vernetzt. informationen.

Lesezeichen

Lesezeichen bringt Artikel oder Reportagen aus dem Umfeld Verpackung. Jedes Mal anders.

dvi News-Blog

Tagesaktuelle Nachrichten, Reportagen und Meldungen zum Thema Verpackungen liefert Ihnen der dvi-Microblog, der auch als RSS-Feed abboniert werden kann. Schauen Sie rein!

Die Zukunft der Dinge

In einem fünfminütigen Beitrag behandelte die Sendung ttt – titel thesen temperamente (ARD) am 6. Februar 2011 die Frage nach der Zukunft der Dinge. Mit im Fokus: Das Cradle to Cradle®-Design-Prinzip, Designer der Agentur IDEO und der mit Designpreisen überhäuften Möbelmanufaktur E 15 und die Gründer von Gepa, einer fair-trade-Plattform, die gerade mit dem Nachhaltigkeitspreis 2010 ausgezeichnet worden ist. Zu sehen ist der Beitrag in der Mediathek der ARD.



Das „älteste dvi-Mitglied“

Vor 350 Jahren, am 1.April 1661 erteilte Markgraf Albrecht von Brandenburg / Bayreuth das Privilegium zur Errichtung einer Glashütte in der „Kleinen Thettau“. Noch einmal 39 Jahre älter ist das Klein Thettauer Unternehmen Heinz-Glas, das bereits 1622 gegründet wurde. Mit 389 Jahren ist Heinz-Glas, das sich auf Herstellung und Veredelung von Glasflakons für Parfümerie und Kosmetik spezialisiert hat, das ‚älteste dvi-Mitglied’. Einen Blick ins Produktportfolio – zu dem übrigens auch der Design-Klassiker Odol gehört – können Sie hier werfen. Ein pdf-Artikel aus dem Magazin Glasklar erzählt von der Hightechherstellung von Luxusflakon.




Termine 2011

Zu folgenden Veranstaltungen laden wir Sie herzlich ein:

Seminar:
Basiswissen Verpackung
15./ 16.02.2011 in Leipzig

Aufgaben, Nutzen, Funktionen / Verpackungsfunktionen und Optimaler Kompromiss / DIN 55305 DIN 8740, DIN EN 415 Zusammenhänge & Begriffe / Packstoffe, Packmittel, Packhilfsmittel / Kette des Warendurchlaufs / Anforderungen bei Lebensmittel, Kosmetika & Pharmazeutika / Anforderungen des Handels / Lebensmittelrecht / Umwelt- & Entsorgungsrelevante Gesetze / Kennzeichnungssysteme / Fälschungssicherheit / Verpackungsentwicklung und –gestaltung / Druckverfahren / Packmittelprüfung & -spezifikation

Praxisseminar & Workshop:
Packstoffe und Packmittel:
22./ 23.02.2011 in Berlin

Überblick Packstoffe und Packmittel / Kunststoff: Einsatzgebiete, Anwendung, Verarbeitungsverfahren / Kunststoffe und Verbunde / Papier, Pappe, Karton / Metalle / Glas / Holz / Biologisch abbaubare Werkstoffe / Packstoffe: Rohstoffe, Eigenschaften, Veredelung, Recycling / Packmittel: Ausführungen, Verschlüsse, Anwendungen / Grenzen von Herstellungsverfahren / Vor- und Nachteile der Packstoffe und Packmittel / Vorteile und Möglichkeiten von Verbundwerkstoffen / Workshop

Praxisseminar:
Verpackungslogistik
24.02.2011 in Dortmund

Bedeutung und Potentiale in der Supply Chain / Integration in Prozesse / Standardisierung und Abläufe / Verpackungsmanagement / Fokus und Trends / IT-Unterstützung / Gestaltung und Optimierung / Effizienzkriterien / Ladeeinheitenbildung und Packanweisungen / Fallbeispiele / RFID / AutoID / Trends und Zukunft / Kosten, Leistung, Wirtschaftlichkeit / Operative und strategische Kennzahlen / Case Studies / Praxisanwendungen

Labor-Workshop & Laborführung
Die Vollständigkeitserklärung nach §10 VerpackV
In wenigen Schritten zur rechtskonformen Umsetzung
25.02.2011 in Osnabrück

Rechtliche Grundlagen & Verpflichtungen / Verpackungsbestandteile / Zuordnung zum privaten Endverbrauch / Datenidentifikation und Datenermittlung / Gewichte und Materialgruppen / Möglichkeiten des Mengen-Abzugs / Drittbeauftragung / Anfallstellen / Branchenlösungen / Umgang mit Retouren, Marktverlusten, Zukaufartikeln / Technische Abwicklung & Hinterlegung / Registrierung / VE-Daten / Elektronische Signatur / Individuelle Fragen & Antworten

Intensiv-Seminar & Nachbetreuung
Fachenglisch Verpackung
15.-17.03.2011 in Berlin

Fachenglisch Verpackung für alle Teilbranchen und Materialien / individuelle Lerninhalte / lernintensive Kleingruppen / kompakte Themenblöcke / spielerischer Aufbau von Sprachsicherheit / fachspezifische Aufgaben / umfassende Vokabellisten / halbjährige Nachbetreuung / speziell für die Verpackungsbranche entwickelt

Kongress/Messe:
Deutscher Verpackungskongress
Nachdenken. Mitdenken. Umdenken. Vordenken. Weiterdenken…

Trends und Managementthemen für Industrie, Handel und Marken.
24.03.2011 in Berlin

Praxisseminar & exklusive Werkführung
Verpackungsprozesse und Verpackungsmaschinen
29.-31.03.2011 in Waiblingen (Packaging Excellence Center)

Struktur und Funktion / Technologiesegmente / Produktdurchlauf / Maschinengruppen / modulare Systeme / Verpackungslinien / Standardisierungen / Basiswissen Technologie / Safety / Sensorik / RFID / Anlagensimulation und Kennzahlen / Validierung / Automatisierungskonzepte / Trends / Werksführung

Event/Messe:
Deutscher Verpackungspreis
Alternative Konzepte. Intelligente Lösungen. Innovative Entwicklungen.

Ausschreibung 01.04.2011 – 01.09.2011 |  Preisverleihung 09.11.2011

Praxisseminar & Workshop
Packaging Design für Nicht-Designer
05.–06.04.2011 in Berlin

Verpackung als Verkäufer / Packvertising / authentische Produktinszenierung / 4 Phasen bis zum Launch: Analyse, Strategie, Design, Realisierung / Briefing / Qualität erkennen und beurteilen / zielgruppengerechtes Gestalten / Schriften, Farben, Formen, Bilder / Fachbegriffe Beurteilungssysteme / Praxisarbeit Design-Entwicklung / Analyse Ihrer Verpackungsbeispiele

Praxisseminar
Verpackung als Marketingtool
07.–08.04.2011 in Berlin

Marketing: Zusammenhänge und Merkmale / USP / CIA / Verpackung als Unterscheidungsmerkmal / Marketinginstrumente / Marketingmix / Marketingfunktionen / Markenmanagement und – positionierung / Konsumentenverhalten und –segmentierung / Produktpolitik / Kommunikationspolitik / Preispolitik / Distributionspolitik / Segmentierung / Excellence in Packaging / Prozesse, Top-Beispiele, perfect Execution / Technik

Nach oben