LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum
  • Sitemap
  • Druckversion
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // dvi-News //
03.05.2017

dvi mit Nachwuchsprojekten zu save food auf der Interpack

Deutsches Verpackungsinstitut

Das Deutsche Verpackungsinstitut e.V. geht mit den Ergebnissen zweier Nachwuchsprojekte zum Thema save food auf die Interpack 2017.

Am 5. Mai 2017 um 11:00 Uhr präsentieren Schülerinnen und Schüler der International School Duesseldorf (IDS) im Save Food Booth der World Packaging Organisation (WPO) ihre Ideen zu den Lebensmittelverpackungen der Zukunft. Beim dvi-Kooperationsprojekt PackVision mit der Wipak group und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (htw) entwickelten 12 Studierende des Studiengangs Industrial Design am Fachbereich Gestaltung und Kultur frische Ideen für save food. Die Lösungen reichen von der Origami-To-go-Verpackung für Asia-Food über App-basierte Mehrwertangebote bis hin zu multisensorischen Frischeindikatoren. Die Ergebnisse des PackVision-Projekts stellen die Studierenden am Stand A22 der Wipak group in Halle 10 vor.

„Nachwuchsprojekte sind ein wichtiges Thema nicht nur für das dvi, sondern für die gesamte Branche. Wir freuen uns, die Ergebnisse auch auf die Leitmesse der Verpackung bringen zu können“, sagt Kim Cheng, Geschäftsführerin des Deutschen Verpackungsinstituts. „Das dvi vernetzt mit seinen Kooperationsprojekten regelmäßig das Know-how von Verpackungsprofis mit der Kreativität und dem frischen Blick von Jugendlichen und Studierenden. Wir schicken damit wichtige Impulse sowohl in die Branche, als auch in die junge Öffentlichkeit, die Verpackung als spannendes und wichtiges Thema für sich entdecken soll.“


Nach oben