LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum
  • Sitemap
  • Druckversion
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // dvi-News //
08.05.2017

WPO-Awards auf der interpack

Deutscher Verpackungspreis

Auf der interpack in Düsseldorf wurden am 4. Mai 2017 die WorldStar-Awards der World Packaging Organisation (WPO) vergeben. Eine Premiere feierte der neue WPO-Award für das Lebenswerk, mit dem vier Persönlichkeiten der Branche ausgezeichnet wurden. Ab 2018 wird die WPO von einem neuen Präsidenten geführt.

Das Deutsche Verpackungsinstitut ist seit vielen Jahren Mitglied der World Packaging Organisation und im Board der WPO vertreten. Über seinen Vorstandsvorsitzenden Thomas Reiner war das dvi dieses Jahr auch Teil der internationalen Jury des WorldStar. Die Gewinner des globalen Awards waren bereits im Herbst 2016 veröffentlicht worden. Auf der interpack wurden nun auch die Spezialpreise in Gold-, Silber und Bronze verkündet und überreicht. Das dvi war mit Thomas Reiner und Geschäftsführerin Kim Cheng vor Ort.

WorldStar

Unter den Gewinnern des WorldStar 2017 finden sich auch vier Innovationen, die im letzten Jahr bereits den Deutschen Verpackungspreis gewinnen konnten. Das dvi freut sich über den Erfolg von

Einen besonderen Erfolg konnte die PURITY-Dose der TUBEX GmbH einfahren. Ebenfalls schon mit dem Deutschen Verpackungspreis 2016 ausgezeichnet, wurde die Innovation von Tubex nun auch mit dem Sustainability Award in Silber ausgezeichnet. Freshdy-Fresher for Longer gewann den Packaging that Saves Food Award in Gold.

Lifetime Achievement in Packaging Award

Seine Premiere feierte auf der interpack der neue WPO-Award Lifetime Achievement in Packaging. Mit dem Preis für das Lebenswerk will die WPO die Errungenschaften herausragender Innovatoren im Bereich Verpackung würdigen und für alle Zeiten sichtbar machen. Ausgezeichnet werden exzellente Leistungen in allen Bereichen von Verpackungswissenschaft, Technologie, Design und Anwendung weltweit.

Das dvi beglückwünscht die Preisträger 2017, Anne Emblem (England), Dharma Ratnayake (Sri Lanka), Sergio Haberfeld (Brasilien) und Søren Rahbek Østergaard (Dänemark).

Neuer Präsident der WPO

Auf dem Meeting des WPO-Boards im Rahmen der interpack wählten die Mitglieder auch einen Nachfolger für den scheidenden Präsidenten Thomas Schneider. Ab dem 1. Januar 2018 übernimmt der langjährige Vizepräsident Pierre Pienaar die Leitung der World Packaging Organisation. Der studierte Mediziner arbeitet seit über 30 Jahren im Bereich Verpackung. Pienaar war Vorsitzender des Südafrikanischen Verpackungsinstituts IPSA und des Australischen Verpackungsinstituts AIP. Bei der WPO zeichnete er in den letzten Jahren für den Bereich Bildung verantwortlich. „Mit Pierre Pienaar übernimmt ein echter Fachmann und Experte die Präsidentschaft der WPO. Das dvi freut sich auf die Zusammenarbeit mit Pierre Pienaar, um auch in Zukunft die Belange der Verpackung und der Verpackungswirtschaft aktiv voranzutreiben“, so Thomas Reiner zum Abschluss des Board-Meetings.

 

www.verpackungspreis.de


Nach oben